Edition 1125 Dernau

Das WeinKulturDorf Dernau begeht 1125 Jahre erste urkundliche Erwähnung

und 25 Jahre Bürgerhaus

9.Juni 2018  Festabend für alle Dernauer Bürger und Bürgerinnen im Bürgerhaus

11.August 2018 2.Jubiläumsveranstaltung auf dem Weinbrunnenplatz

Nächstes Arbeitstreffen zur Vorbereitung der Jubiläumsfeiern am 28.3. um 19.00 Uhr im Bürgerhaus für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger 

Dernau steht ganz im Zeichen zweier bemerkenswerter Jubiläen.Dernau feiert seine erste urkundliche Erwähnung im Jahre 893 als „Degernavale“ im sogenannten „Prümer Urbar“ (auch als „Goldenes Buch“ von Prüm bekannt) und kann damit auf eine 1125 Jahre währende Geschichte zurückblicken.

Ebenso wichtig ist den Dernauer die Feier zu 25 Jahre Bürgerhaus Dernau. Der Bau dieses Hauses war damals eine gemeinsame Kraftanstrengung. Mit einer Million Mark Gesamtkosten wurde der Bau 1993 erstellt. Nur durch die ehrenamtliche Mitarbeit der Vereine konnte dies erreicht werden und so soll auch beim Jubiläum dieser außerordentliche Einsatz vieler Dernauer Bürger noch einmal gewürdigt werden, so Bürgermeister Alfred Sebastian. Grund genug für den Bürgermeister den Fremdenverkehrs -und Dorfverschönerungsausschuss sowie alle Vereine und interessierte Bürger in eine erste Planungsphase mit einzubeziehen. Die Anwesenden einigten sich zunächst darauf, zwei Großveranstaltungen im Jubiläumsjahr zu planen.

Am 9.Juni 2018 findet im Bürgerhaus ein Festabend für alle Dernauer Bürger und Bürgerinnen statt. Geplant ist ein Festakt mit Grußworten und Vorträgen zur Geschichte Dernaus, Gesangsbeiträgen, Kinderaufführungen, eine Ausstellung unseres Fotografen Bernd Schreiner mit Fotos von alten Straßen im Vergleich mit Straßen von heute. Fotos von der Bauphase des Bürgerhauses werden ebenfalls ausgestellt sowie ältere Filme vom Dorfgeschehen gezeigt werden. In lockerer Atmosphäre sollen die Dernauer diesen Abend bei Humorigem, bei Musik, Essen und Trinken genießen.

Eine 2.Jubiläumsveranstaltung ist auf dem Weinbrunnenplatz für den11.August vorgesehen. Hierbei ist an ein Platzkonzert und/oder an eine Kölsche Band gedacht. Der Erlös beider Veranstaltungen soll ins das Bürgerhaus investiert werden.

Es wurde angedacht, dieses Jubiläum über das ganze Jahr hinweg zu begehen. Die sich alljährlich wiederholenden Dorffeste sollen möglichst auch im Zeichen des Jubiläums stattfinden wie etwa der Mundartabend, der Eselscup, Herbstfest des Gesangvereins oder das Winzerfest nur um einige zu nennen.                                                                                           Ebenso soll es im Jahresverlauf einen Gesprächskreis mit Matthias Bertram geben zum Thema „Erinnerungsstätte Lager Rebstock“, so Ingrid Näkel-Surges. Der Vorschlag von Heinz Wilhelm Schaumann, der ein Logo vorstellte, fand großen Anklang.

„EDITION 1125 DERNAU“. Dieses Logo soll bis zur nächsten Sitzung von Andre Weber weiterentwickelt werden, um damit für das Jubiläum zu werben.